anstiften für die Zukunft!
Kinder mit Behinderung
Die Heemann-Stiftung möchte Menschen mit Behinderung bereits im Kindesalter durch Integration und Förderung unterstützen. Die Kindertagesstätte des VKM sowie die Arbeit der Viktor-Frankl-Schule müssen zum Teil eigenfinanziert werden.Es muss sichergestellt werden, dass die Angebote dort auch in Zukunft weiter entwickelt werden können.
Integrative Kindertagesstätte Talbotstrasse

In der integrativen KiTa Talbotstrasse wachsen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam auf. Sie erleben das Miteinander dort als selbstverständlich. Die Behinderung spielt für ihre gegenseitige Akzeptanz keine Rolle, weder im Kindergarten noch später in der Schule. Alle Kinder werden unabhängig von ihrer Behinderung, Rasse oder Herkunft willkommen geheißen. Vielfalt ist erwünscht!



Intensive Förderung


Kinder mit verschiedenen Formen von Behinderung nutzen zahlreiche Spiel- und Hilfsangebote und werden intensiv begleitet. Entsprechend ihres individuellen Bedarfs erhalten sie eine gezielte Förderung.
Individuelle Hilfsangebote
"Unser Sohn Mirko leidet an verschiedenen Behinderungen und hat Epilepsie. 
Durch intensive Einzelförderung und das Zusammenspiel mit den anderen Kindern in der Integrativen KiTA des VKM hat Mirko vielfältige Hilfe erfahren, die wir ihm alleine nicht hätten geben können."
(Familie Klump mit ihrem Sohn Mirko)
Mit den Eltern zusammen
"In enger Zusammenarbeit mit den Eltern besprechen wir die Förderziele für die Kinder und beraten sie individuell. Zu der Elternberatung gehört auch das Thema Einschulung sowie die Unterstützung bei Anträgen und Kontakten zu Institutionen."
(Nathalie Weber, Leiterin der integrativen Kindertagesstätte des VKM)
Viktor-Frankl-Schule

Der VKM unterstützt die Viktor-Frankl-Schule als Förderverein. In die Ganztagsschule gehen Kinder mit körperlichen und zum Teil auch geistigen Beeinträchtigungen. Hier lernen sie, einander zu akzeptieren und sich im Klassenverband zu integrieren. Die Schüler erhalten umfassende Lernangebote und individuelle Förderung sowie Krankenpflege durch ein qualifiziertes Team. Der VKM unterstützt die Viktor-Frankl-Schule bei der Finanzierung von Klassenfahrten, der Ausgestaltung von Räumlichkeiten, sowie bei der Anschaffung von behindertengerechten Bussen.
Wir alle profitieren
"Integration ist ein wechselseitiger Prozess, von dem Menschen mit und ohne Behinderung profitieren. Schüler im Klassenverband lernen, sich in ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Begrenzungen zu akzeptieren." 
(Beate Jahn, Leiterin der Viktor-Frankl-Schule)